Handhygiene: Erste Verteidigungslinie gegen die Ausbreitung des Coronavirus

Um die Ausbreitung von Covid-19 zu verhindern, fordert Kersia Sie auf, vorsichtig zu sein und bewährte Verfahrensregeln zur Reinigung und Desinfektion Ihrer Geräte, Oberflächen, Böden und Hände anzuwenden. Setzen Sie auf bewährte Verfahren und verwenden Sie die richtigen Produkte!

null

Berichte

null

Bewährte Verfahren

null

Produkte

null

Fragen und Antworten

Schreiben von unserem Präsidenten, Sébastien Bossard, zu COVID-19

Sehr geehrte Damen und Herren,
wie Sie und viele andere Menschen überall auf der Welt durchleben wir gerade eine außergewöhnliche und noch nie dagewesene Situation. Wie Sie, tun auch wir unser Bestes, um uns an diese spezielle und sich rasch verändernde Umgebung anzupassen. Die Hygiene- und Desinfektionslösungen von Kersia sind im Kampf gegen die COVID-19-Pandemie, von der mittlerweile die gesamte Weltbevölkerung betroffen ist, von entscheidender Bedeutung. Aus diesem Grund wurde Kersia in allen Ländern als eines der Unternehmen genannt, die „wesentlich für das Wohlergehen der Nation“ sind. Wir verfolgen jeden einzelnen Tag ehrgeizig unsere Mission: Das Erfinden einer lebensmittelsicheren Welt. Wir beliefern darüber hinaus den Gesundheitssektor mit differenzierten Lösungen, die zur Sicherheit von medizinischen Fachkräften und Patienten beitragen. Ich möchte Ihnen heute einen kurzen Überblick über die Maßnahmen geben, die wir in 3 vorrangigen Bereichen ergriffen haben, um die Fortsetzung unserer Mission zu gewährleisten: 1) Schutz von Menschen, 2) Befriedigung der außergewöhnlich hohen Nachfrage nach unseren Lösungen, 3) Beantwortung von Fragen und Bereitstellung umfassender Informationen. Es wurde ein Krisenreaktionsteam aufgestellt, das die Situation in unseren Niederlassungen stetig bewertet und sämtliche Maßnahmen in diesen 3 Bereichen koordiniert:

Schutz von Menschen: Es hat für uns oberste Priorität, das Wohlbefinden aller Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in unserer Gruppe sicherzustellen und eine Mensch-zu-Mensch-Übertragung des Virus zu verhindern. Wir haben daher bereits sehr frühzeitig internationale Reisen abgesagt, Besuche von Dritten auf einen späteren Zeitpunkt verschoben und damit begonnen, wo und wann immer möglich Home-Office einzusetzen. Produktion, Bereitstellung, Lieferung: die Nachfrage nach einigen wichtigen Produkten (wie z. B. Desinfektionsmittel auf Alkoholbasis) ist explodiert und überstieg in einigen Märzwochen um bis zu 30-fach die normale Nachfrage. Viele Niederlassungen von Kersia haben ihre Produktion erhöht und hierfür Extraschichten und längere Arbeitszeiten eingeführt sowie Zeitarbeiter eingestellt etc. Unsere Teams scheuen keine Mühe, um Spannungen in unserer Lieferkette und unseren Lieferplänen durch Ausfälle und Engpässe seitens der Lieferanten oder verstärkte Zollkontrollen zu lösen. Ich bin den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen von Kersia für ihre Bemühungen sehr dankbar, ebenso wie allen unseren Kunden für ihr Vertrauen und unseren Partnern für ihre Unterstützung. Beantwortung von Fragen: Aufklärung und Transparenz sind 2 unserer 4 Werte. Wir haben uns verpflichtet, die Entscheidungen der Gruppe vollständig transparent zu machen und aktuelle Informationen, Richtlinien und Best Practices so häufig wie möglich zu kommunizieren. Sie finden viele Antworten auf unserer Seite https://www.kersia-group.com/newsroom, auf der wir regelmäßige Berichte zur Covid-19-Situation veröffentlichen. Es sind zudem Kontaktstellen für die einzelnen Länder aufgelistet (siehe Bericht vom März 2018). Handhygiene stellt den besten Schutz gegen die Ausbreitung des Virus dar. Wir haben darüber hinaus empfohlene Desinfektionsmittel für verschiedene Oberflächen und Anwendungen aufgeführt. Bewährte Verfahrensregeln sind zudem grafisch dargestellt und werden all unseren Partnern übermittelt. In diesen für unsere Branche beispiellosen Zeiten werde ich jeden Tag Zeuge, wie die ausgeprägte Handlungskompetenz unserer Mitarbeiter über die gesamte Gruppe hinweg zu spüren ist. Auf diese Weise erlangen wir mehr Pragmatismus und Effizienz. Es ist aber auch zu beobachten, wie wichtig unsere Mission für unsere Partner und die Bevölkerung ist. Alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Kersia geben ihr Bestes für unseren Planeten. Bitte achten Sie auf sich selbst und Ihre Mitmenschen.

Sébastien Bossard

CEO

READ MORE…

Bewährte Verfahren

1. Empfehlungen für die gesamte Nahrungsmittelkette

Hände häufiger waschen, insbesondere in Situationen, in denen ein hohes Übertragungsrisiko besteht.

Nicht Haar, Nase, Mund und Augen berühren, um die Ausbreitung zu begrenzen. 

Häufiger reinigen und desinfizieren.

Abstand halten zu anderen Menschen.

2. Vorbereiten

1.  Hände und Unterarme befeuchten

2.  Gründlich einseifen

3.  Hände 30 Sekunden lang aneinanderreiben und dabei die folgenden Reibebewegungen durchführen und Bereiche abdecken:

4.  Hände abspülen und mit einem Einmalhandtuch abtrocknen

5.  Handdesinfektionsmittel verwenden

6.  Protokoll wiederholen und Hände während der empfohlenen Zeitspanne einreiben, um eine viruzide Wirkung zu erzielen

7.  Nicht abspülen

Häufigeres Händewaschen ist der Schlüssel zur Sicherheit von Oberflächen MIT KONTINUIERLICHEM menschlichen Hautkontakt.

3. Richtig handeln

Häufigeres Händewaschen am Tag

Abstand zu Mitmenschen halten (mindestens 1 Meter)

Zu keiner Zeit die T-Zone (Augen, Nase und Mund) berühren

In den Ellbogen niesen oder husten

Nicht Hände schütteln oder umarmen/küssen

Management von Belüftung/Klimaanlage und Heizung: Die zwei umzusetzenden Grundsätze bestehen darin, eine häufigere Erneuerung der Luft (Verdünnung) zu fördern und eine Vermischung der Luft (Dispersion) zu begrenzen. Die Luft kann erhitzt oder gekühlt werden, ohne dass die Empfehlungen geändert werden müssen. Ziehen Sie einen technischen Experten im Bereich Belüftung/Lufttechnik hinzu, um die bestehenden Installationen zu kontrollieren und anzupassen.

Fragen zu Covid-19 und Antworten unserer Experten von Kersia

In diesem Webinar geben wir einen Überblick über die Covid-19-Pandemie und die Besonderheiten des neuen Coronavirus. Wir verfolgen weiter mit vollem Engagement unsere Strategie, um die Ausbreitung des Virus zum Schutz der Bevölkerung zu reduzieren und Lösungen/Ressourcen bereitzustellen, um der Nachfrage unserer Kunden gerecht zu werden, die ihre Aktivität in dieser schwierigen Zeit aufrechterhalten müssen.

Das Protokoll zur Handreinigung in 7 Schritten sorgt für eine zufriedenstellende Hygiene. Befindet sich das Virus auf Ihren Händen, reicht ein Befolgen des Protokolls jedoch unter Umständen nicht aus, um es zu entfernen. Die umfassende Anwendung von Reinigungs- und Desinfektionsmitteln bietet einen besseren Schutz, wenn Sie dem Risiko einer Exposition gegenüber dem Virus ausgesetzt waren.

Wie in dieser Präsentation erklärt, ist SARS-CoV-2 ein behülltes Virus, das leichter zu eliminieren ist als ein unbehülltes Virus (auch nacktes Virus genannt). Sämtliche von KERSIA aufgeführten Desinfektionsmittel sind wirksam im Kampf gegen das Virus, da sie entweder an ähnlichen Coronaviren oder an unbehüllten Viren getestet wurden, die schwieriger zu beseitigen sind als ein behülltes Virus wie SARS-CoV-2.

Die Familie der Coronaviren ist seit den 1960er-Jahren bekannt. Sie ist jedoch sehr groß und durch Mutation entstehen zudem viele weitere neue Stämme. Aktuell gibt es keine Behandlungsmöglichkeit für SARS-CoV-2. Die Forschung knüpft derzeit an ihren Stand nach der SARS-Pandemie von 2003 an. Aktuell laufen in Europa 13 Studien mit 7 zu untersuchenden Behandlungsmöglichkeiten.

Die Informationen, die uns bislang zu diesem Thema vorliegen, sind nicht präzise. Was wir wissen ist, dass das Virus sich in vielen Ländern ausgebreitet hat, sogar Ländern mit hohen Temperaturen. Das Virus verfügt also über eine gewisse Temperaturbeständigkeit. Was das Überleben des Virus in der Luft betrifft, so ist nach den bisherigen Erkenntnissen davon auszugehen, dass es dort nur eine kurze Zeitspanne überlebt, da Luft grundsätzlich kein Vektor für die Übertragung ist. Es liegen uns bislang jedoch keine genauen wissenschaftlichen Analysen zu diesem Thema vor.

Es kann jede beliebige Reinigungslotion verwendet werden, solange beim Händewaschen das Protokoll zur Handreinigung in 7 Schritten befolgt wird. Die antimikrobielle Lotion oder das Desinfektionsmittel dienen dazu, die Wirkung zu verstärken und das Virus zu beseitigen, insbesondere wenn Sie einer Situation mit hohem Risiko ausgesetzt waren bzw. möglicherweise mit dem Virus in Kontakt gekommen sind.

Wir wissen aus verschiedenen Studien, dass das Virus auf Oberflächen überleben kann. Wir wissen jedoch bislang nicht, ob das Virus weiter infektiös ist, wenn es sich auf Oberflächen befindet. Es ist daher aktuell nicht bekannt, ob sich eine Person mit dem Virus infizieren kann, wenn sie eine kontaminierte Oberfläche berührt.

Die Verwendung von Seife sorgt für eine ausreichende Handhygiene, solange beim Händewaschen das Protokoll zur Handreinigung in 7 Schritten befolgt wird. Es wird die Verwendung einer Wasser-Alkohol-Lösung empfohlen, wenn man sich in einer Situation befand, in der man einem erhöhten Risiko gegenüber dem Virus ausgesetzt war.